Die Dorfgemeinschaft
Seit langen Jahren treffen sich Brettenfelder jede Woche am Donnertag Abend im "Häusle". Von 15 - 75 Jahre
ist jede Altersgruppe vertreten. Auch die Jugend fehlt nicht !
Bei gemütlichem Beisammensein werden Neuigkeiten ausgetauscht und auch das leibliche Wohl kommt nicht
zu kurz.
Vor allem dann wenn es einen Geburtstag zum feiern gibt.
Angefangen hat es vor ca. 25 Jahren. Man hat angefangen, am 30. April einen Maibaum aufzustellen, so wie es
im hohenloher Land Sitte ist.
Irgend wann entwickelte sich dann aus dem "einmaligen" Treffen ein wöchentliches.
Als 1987 die Brettachbrücke umgebaut wurde, viel das Brettenfelder "Spritzenhäuschen" den Baggern zum
Opfer.
Schnell wurde erkannt, daß ein neues Domizil her muß.
In Eigenleistung der Dorfgemeinschaft wurde dann in kürzester Bauzeit das Häusle erstellt.
1988 wurde dann feierlich mit Festzelt und hohem Besuch Einweihung gefeiert.
Seither Treffen sich alt und jung fast jeden Donnerstag (außer an heiligen Feiertagen, wie z.B. der
Muswiesen-Donnerstag!) im Häusle.
Aber es wird nicht nur zusammengesessen, nein, es wird auch gearbeitet.
Die Dorfgemeinschaft nahm schon an verschiedenen Festzügen teil, wie z.B. am Heimatfest und am
Vereinsjubiläum des Schützenvereins.
Auch wurde schon mehrmals ein Schlachtfest durchgeführt. Die Besucher waren nicht nur Brettenfelder, die
Gäste kamen von nah und fern.
Aber nach wie vor bleibt das Aufstellen des Maibaums das jährliche Highlight. An diesem Abend Treffen sich
Brettenfelder, Ex-Brettenfelder, Freunde und Bekannte.
Jedes Jahr wird auch an einem schönen Samstag Abend einmal ein Grillfest organisiert. So wie vor kurzem.
Die folgenden Bilder sprechen für sich .....